Sie sucht ihn heirat

partnervermittlung für geistig behinderte

zukünftigen Partner.

Rieke und Gabriele Siebert (Foto: Schatzkiste/DW)

Rieke und die Leiterin der "Schatzkiste", Gabriele Siebert

Mit Daniel, ihrem Exfreund, hatte es irgendwie nicht geklappt. Sie trennte sich von ihm, war dann unglücklich verliebt, und sucht jetzt seit zwei Jahren einen neuen Mann an ihrer Seite.

Die rundliche Frau mit den kurzen dunkelbraunen Haaren spielt Schlagzeug und mag "Die toten Hosen". Sie hat sich ihr Sternzeichen, einen Löwen, auf den linken Oberarm tätowieren lassen und wirkt sehr selbstbewusst. Der Neue dürfe durchaus im Rollstuhl sitzen, um ihn würde sie sich kümmern, gerne auch kochen. Denn das macht Rieke derzeit auch beruflich in partnervermittlung für geistig behinderte einer singles neumarkt i.d. opf Behinderten-Werkstatt. Sie freut sich, wenn es anderen schmeckt.

Sehnsucht nach Zweisamkeit

Martin (Foto: Schatzkiste/DW)

Martin in der "Schatzkiste"

Wie Rieke hat sich auch der 33-jährige Martin aus Troisdorf für fünf Euro in die Partner-Kartei der Bonner "Schatzkiste" aufnehmen lassen. Eine neue Partnerin hat er auf diese Weise zwar noch beste dating seiten österreich nicht kennengelernt, dafür war er aber schon zu einer Singleparty der "Schatzkiste" eingeladen.

Er habe mit einer netten Frau getanzt und sie hätten sich schon sehr schnell küssend in den Armen gelegen. Doch außer den heißen Küssen sei dann nichts mehr gewesen, erinnert sich Martin traurig. Auf sein erstes richtiges Date über beste dating seiten österreich die Partnervermittlung wartet Martin noch, man dürfe die Hoffnung eben nicht aufgeben.

Er erwartet von seiner Zukünftigen, dass sie "einen guten Charakter hat, lustig ist und viel mit mir unternehmen will". Martin kann sich gut ein Zusammenleben mit einer Freundin vorstellen, ja sogar eine Heirat. russische dating seiten fotos

Aufnahme in die Kartei und Warten

Computertastatur mit Herz-Symbol (Foto: picture alliance)

Alle Liebesdaten werden erfasst

Auf der Singleparty hatte auch die 42-jährige Marion aus Niederpleis jemanden kennengelernt. Die beiden haben zusammen getanzt und dann die Telefonnummern ausgetauscht. Das war's dann allerdings schon auch bei Marion.

Ihr Traumprinz soll mit ihr Kaffee trinken gehen, Bus fahren und Musik hören. Auf einen ersten Partnervorschlag wartet auch Marion noch. Anders als Martin kann sie sich ein Zusammenleben mit einem Freund aber nicht vorstellen. Erfahren hatte sie von der "Schatzkiste" auf ihrer Arbeitsstelle in einer Behindertenwerkstatt in Troisdorf bei Köln. Dort lag ein Flyer mit Informationen aus. Marion hat sich dann bei Gabriele Siebert von der "Schatzkiste" gemeldet und einen Termin ausgemacht. partnervermittlung für geistig behinderte

Ihre Daten wie Alter und auch Art der Behinderung wurden erfasst, Vorlieben und Wünsche festgehalten. Auch die Frage nach der sexuellen Erfahrung wurde gestellt und ob körperliche Liebe in der Beziehung wichtig ist oder gar nicht gewollt ist. Zum Schluss wurde Marion fotografiert.

Zu jedem Topf gibt es einen Deckel

Der Bonner Verein "Schatzkiste" hat insgesamt 130 Männer und Frauen in seiner Kartei. Sie sind zwischen 18 und 68 Jahre alt. Das erste Treffen findet immer im Büro der "Schatzkiste" statt. Alle weiteren liegen in der Hand der Suchenden. Wenn es gefunkt hat, sollen sie selbst den Kontakt halten. Wie viele Partnerschaften oder Freundschaften die "Schatzkiste" in ihrer knapp zwei jährigen Geschichte vermittelt hat, weiß Leiterin Gabriele Siebert nicht so genau.

Martin und Gabriele Siebert (Foto: Schatzkiste/DW)

Martin und Gabriele Siebert

Denn nach dem ersten Treffen melden sich die beiden Beteiligten oft nicht mehr beim Verein. Siebert kümmert sich zusammen mit einer Kollegin immer mittwochs für zwei Stunden um die Neuaufnahmen. Beim gemeinsamen Ausfüllen des Fragebogens ist sie mit den unterschiedlichsten Erwartungen der Partnersuchenden konfrontiert. Allen gemeinsam sei der Wunsch, nicht mehr allein sein zu wollen.

Im Vordergrund stünden gemeinsame Aktivitäten wie einkaufen gehen und Eis essen. Zusammen zu ziehen, zu heiraten und Kinder zu haben sei vielen gar nicht wichtig. Eine Paarbeziehung sei auch oft schlicht ein Statussymbol.

Bis der erste Partnervorschlag kommt, kann recht lange dauern, denn in der Kartei finden sich viel mehr Männer als Frauen, die auf die große Liebe warten - das Verhältnis beträgt drei zu eins. Frauen seien grundsätzlich ängstlicher und fürchteten sich oft vor einer ungewollten Schwangerschaft, erklärt Gabriele Siebert. Immer mal wieder habe sie Menschen am Telefon, die sich über die Wartezeit beschwerten. Dann gibt sie zur Antwort, dass man eben "viele Frösche küssen müsse, bevor der Prinz dabei sei".

Die erste "Schatzkiste" wurde als erste deutsche Partnervermittlung für geistig Behinderte 1998 in Hamburg gegründet. Mittlerweile gibt es sie in zahlreichen deutschen Städten. Die Nachfrage ist da, ein lange gängiges Tabu wird überwunden.

Autorin: Petra Nicklis
Redaktion: Hartmut Lüning

grey marl single button boyfriend jacket o-element c-image-element" readability="37">
Die blinde Maike und ihr Freund Stefan Runken haben sich über die „Schatzkiste“ kennengelerntDie blinde Maike und ihr Freund Stefan Runken haben sich über die „Schatzkiste“ kennengelernt

Die blinde Maike und ihr Freund Stefan Runken haben sich über die „Schatzkiste“ kennengelernt

Quelle: dpa/awa bra

In der „Schatzkiste“ können Singles mit geistiger Behinderung ihre große Liebe finden. Anders als in Online-Singlebörsen steuert hier aber kein Algorithmus die Suche, sondern der Einrichtungsleiter.

Anzeige

Die Single-Kartei der „Schatzkiste“ ist ein A5-Hefter mit 80 Zetteln – Name und Adresse auf der Vorderseite, Partnerwunsch und Vorlieben auf der Rückseite.

Anders als beim Dating im Internet wird die Partnersuche in dieser Vermittlung für Menschen mit geistiger Behinderung nicht von einem Algorithmus gesteuert, sondern vom Leiter der Einrichtung.

„Nachdem ich mit den Singles ausgiebig über ihre Wünsche gesprochen habe, mache ich mich auf die Suche nach einem passenden Partner“, sagt Thomas Pridöhl, seit Anfang des Jahres Leiter der Partnervermittlung. Sind beide Seiten mit einem Kennenlernen einverstanden, steht einem Date nichts mehr im Wege.

Rund 50 „Schatzkisten“ in Deutschland

Anzeige

Der Psychologe Bernd Zemella gründete vor 15 Jahren die „Schatzkiste“ als eine Partnervermittlung für Menschen mit geistiger Behinderung in.

Inzwischen gibt es deutschlandweit rund 50 Ableger, Tendenz steigend. Die Schatzkisten gehören häufig zu regionalen Sozialträgern – wie in Hamburg die Evangelische Stiftung Alsterdorf – und werden durch Spenden finanziert. Für die Menschen mit Behinderung ist das Angebot kostenlos.

Auch Maike und Stefan lernten sich durch die „Schatzkiste“ kennen. Die 33-Jährige rief den Pinneberger an, sie verabredeten sich und wenig später landete der erste Liebesbrief im Briefkasten.

Anzeige

Heute treffen sich die beiden zwei bis drei Mal pro Woche, der Sonntag ist dabei fester Ausflugstag. „Wir fahren in den Hafen, gehen spazieren oder kegeln“, erzählt sie. Den Weg zwischen ihren Wohngruppen in Hamburgs Innenstadt und in fahren beide selbstständig.

Im Herbst will das Paar für ein Wochenende nach Travemünde. „Wir wollen picknicken, Eis essen und die Füße ins Meer halten“, sagt der 41-jährige Stefan.

In der Sprechstunde gibt’s Beratung

Zwei Mal pro Woche hat die Hamburger „Schatzkiste“ am Alsterdorfer Markt geöffnet. Am Dienstagnachmittag gibt es einen offenen Treffpunkt und am Donnerstag Einzelberatung.

„Mit der Mischung aus zwangloser Atmosphäre und dem Angebot zum Vieraugengespräch wollen wir noch mehr Leute erreichen“, sagt Leiter Pridöhl. Derzeit kommen pro Woche rund zwei bis drei Menschen in seine Sprechstunde.

Die Fragen und Wünsche sind dabei die üblichen, vom Kennenlernen über Sexualität und Beziehungsprobleme bis zum Trennungsschmerz. Bunt gemischt sind auch die Wünsche der Singles. „Manche suchen einen Partner fürs Leben, andere neue Freunde und manche jemanden fürs Bett“, sagt er.

Eine Partnersuche im Alltag ist für sie nicht immer ganz einfach. Online-Singlebörsen für Menschen mit geistiger Behinderung gibt es nicht. Spezielle Angebote wie „Handicap Love“ wenden sich eher an Partnersuchende mit körperlichen Einschränkungen.

Ähnliche Internetportale gibt es auch für chronisch kranke oder gehörlose Menschen. „Eine weitere Hürde ist oft die Mobilität. Nur in der eigenen Einrichtung nach einem passenden Partner zu suchen, schränkt einfach die Auswahl ein“, erklärt Simone Hartmann.

Trost bei Trennungen und Problemen

Die Sozialpädagogin beschäftigt sich beim Beratungsverband „pro familia“ seit 15 Jahren mit dem Thema „Partnerschaft und Behinderung“. Eine unterstützte Partnersuche durch Treffpunkte oder Partys hält sie deshalb für eine gute Alternative.

Ganz reibungslos läuft es aber nicht bei jeder Vermittlung, wie Pridöhl berichtet: „Wir haben auch Trennungen. Dann ist der Gesprächsbedarf sehr groß.“

Auch das letzte Date von Patrick lief nicht besonders gut. Bei einem Grillfest der Schatzkiste lernte er eine Frau kennen. „Ich fand sie super. Leider wurde nichts aus der Beziehung. Sie hat in einer Wohngruppe weiter weg gewohnt und ich musste immer zu ihr fahren“, sagt der junge Mann im Rollstuhl.

Anzeige

Zu den Treffen am Donnerstag kommt er trotzdem. „Ich freue mich auch über neue Freundschaften. Ein Mädchen kann ich auch woanders finden.“

Ob eine Partnerschaft funktioniert oder schnell im Sande verläuft, hat bei Menschen mit Handicap leider nicht nur etwas mit Liebe und Zuneigung zu tun. „In Sachen Partnerschaft und Sexualität von Menschen mit Behinderung müssen sicher noch Barrieren in den Köpfen abgebaut werden“, sagt Hartmann.

Viele Angehörige haben Vorbehalte

Gerade bei älteren Angehörigen erlebt die Sozialpädagogin immer noch große Vorbehalte gegenüber einer Beziehung. Dabei sind gerade bei schwereren Behinderungen die Partner auf großes Engagement des Umfelds angewiesen.

Manchmal sind Fahrdienste nötig, damit man sich regelmäßig sieht, denn Paarwohnungen in den Einrichtungen sind eher die Ausnahme.

„Zu mehr Normalität würde ein respektvoller Umgang und Akzeptanz beitragen. Im Idealfall wird die Beziehung begleitet, aber man sollte sich nicht einmischen“, sagt Hartmann.

Für dieses Ziel setzt die Pädagogin auf Überzeugungsarbeit bei Eltern und Mitarbeitern. Ihr bestes Argument dabei: In Sachen Partnerschaft gibt es Unterschiede zwischen Menschen mit und ohne Behinderung nicht im Alltag, sondern nur in den Köpfen.

Partnervermittlung behinderte menschen, sie haben noch fragen? stellen sie diese gleich hier im forum! Nimm doch endlich die Bestellung an", fordert er sie ungeduldig.


Bei Menschen mit einem Handicap kann das noch schwieriger sein. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Worauf aber auch die Spezialisten keinen Einfluss haben, sind die Schmetterlinge im Bauch…. Dass sich die Beratung durch eine professionelle Partnervermittlung lohnt und die Suchenden nicht alleine auf weiter Flur stehen, zeigt Andrea Klausberger.

Ihre Partnervermittlung hat sich unter anderem auf die Vermittlung von Kunden mit Behinderungen spezialisiert. Welche Behinderungsarten haben Ihre Kunden. Die Kundinnen und Kunden, die sich bei uns melden, haben ganz unterschiedliche Behinderungen. Auf was achten Sie besonders bei der Vermittlung solcher Personen? Wie gehen vor? Wir gehen bei Menschen mit Behinderungen nicht anders vor als bei Menschen ohne Behinderung.

Das Handicap ist wohl vorhanden, aber der Mensch steht immer noch im Vordergrund. Das partnervermittlung geistig behinderte schon genug andere. Was raten Sie Menschen mit einem Handicap, welche einen Partner suchen? Schlussendlich ist es wichtig, den Menschen zu betrachten, damit man sich verlieben kann. Und ist doch schlussendlich entscheidend, partnervermittlung geistig behinderte Roman lebte in einem Wohnheim.

Partnervermittlung geistig behinderte sehnte er sich nach einer Beziehung. Auch Angela ihrerseits bekam den Vorschlag, sich partnervermittlung geistig behinderte Roman zu treffen. So wurde vorerst nichts aus einem Treffen der beiden. Die Angst, partnervermittlung geistig behinderte mehr Schwierigkeiten im Alltag zu haben als schon jeweils alleine, war gross, doch sie fassten Mut und trafen sich zu einer Verabredung. So entwickelte sich auf beiden Seiten Sympathie, und aus dieser Sympathie wuchs bald einmal Liebe.

Angela und Roman sind nun seit einigen Jahren ein Paar. Andrea Klausberger in ihrer Agentur. Sie haben noch Partnervermittlung geistig behinderte Stellen Sie diese gleich hier im Forum! Links zu diesem Artikel.


C arsten darf den Partnervermittlung geistig behinderte nicht essen. Da ist Zucker drin. bin ins Koma gefallen. Zum Grillen haben sie sich getroffen. Viel Abwechslung ist nicht in den Wohngemeinschaften. Um 20 Uhr ist Zapfenstreich. Keine, die man Liebste nennt. Carsten tippt sich an die Stirn.

Die partnervermittlung geistig behinderte total auf Oma. Wusstest du, dass die gar keine grauen Haare hat. Dann gab Hella Carsten einen Korb: Auch das hat Hella laut grey marl single button boyfriend jacket gesagt. Beide Abiturienten, beide auf dem Weg ins Studium. Bei Hella kam dann der Autounfall. Carsten fiel nach einem Diabetikerschock ins Koma. Als sie erwachten, waren sie behindert. Interessiert ihn auch nicht. Die Rettungsarbeiten der Feuerwehr wurden durch einen drohenden Stromschlag behindert.

Aber sie ist nicht die einzige Zutat, die beim Backen in der Adventszeit mehr kostet partnervermittlung geistig behinderte noch vor einiger Zeit. Hella will einen Intelligenten. Warum sehe ich FAZ.

Reise Reisekompass Wetter Routenplaner. Suche Login Logout. Die Reaktionen partnervermittlung geistig behinderte seinen Entschluss folgen prompt. Das Darknet ist ein versteckter und verruchter Teil des Internets. Dort floriert der illegale Handel mit Waffen und Drogen. Warum schaltet man es nicht einfach ab? Das ist kein Widerspruch. Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut. Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte geben Sie hier den oben gezeigten Sicherheitscode ein.


Schatzkiste - Eine Partnervermittlung für Behinderte

Some more links:
-
top online dating sites nyc Anmeldung Webshop. Falls Sie noch keinen neuen Benutzernamen erhalten haben, geben Sie bitte im Feld "Benutzername" folgendes ein.
-
Für partnervermittlung geistig behinderte Ziel setzt partnervermittlung geistig behinderte Pädagogin auf Überzeugungsarbeit bei Eltern und Mitarbeitern.
-
Partnervermittlung behinderte menschen, sie haben noch fragen? stellen sie diese gleich hier im forum! Nimm doch endlich die Bestellung an", fordert er sie ungeduldig.
-
Partnervermittlung geistig behinderte. Vielen spaß frauen, häuslicher ins leben gerufen und von den mehr als millionen deutsche singles suchen ihr glück auf.
-
Für partnervermittlung geistig behinderte Ziel setzt partnervermittlung geistig behinderte Pädagogin auf Überzeugungsarbeit bei Eltern und Mitarbeitern.
-

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message