Wir zwei partnervermittlung erfahrung

fragen zum kennenlernen in gruppen

()

 

Ziel

Die john mellencamp who is he dating TeilnehmerInnen sollen sich einerseits gegenseitig kennenlernen und andererseits ein paar Methoden in die mohit raina and mouni dating Hand bekommen, mit denen sie ihrerseits Teams und Gruppen in dieser Phase begleiten können.

 

Kontext

  • Seminarbeginn
  • Teamführung
  • Gruppendynamik

 

Allgemein

Zu Beginn braucht eine Gruppe Struktur und Sicherheit, damit sich die TeilnehmerInnen trauen, aus sich herauszugehen um anschließend offen für die Inhalte des Seminars zu john mellencamp who is he dating sein. Es gibt Kennenlern-Übungen, die den flirten mit dem kollegen TeilnehmerInnen dabei helfen über ihren Schatten zu springen und sich mit anderen auszutauschen und so in die Gruppe zu finden. Je nach Situation kann man dafür unterschiedliche Settings wählen:

 

Großgruppensetting: Wenn sich die Gruppe bereits kennt und die TeilnehmerInnen von sich aus miteinander reden, kann man das erste Kennenlernen in der Großgruppe (im Plenum) durchführen. Wichtig dabei ist, dass jedeR TeilnehmerIn zumindest einmal kurz zu Wort kommt – das senkt die Hemmschwelle für spätere Wortmeldungen (dasselbe gilt für den Abschluss den nachstehenden Settings).

Kleingruppensetting: Übungen in kleineren Gruppen sind dann zu Beginn sinnvoll, wenn sich die TeilnehmerInnen teilweise bereits kennen oder sich ein bisschen kennen (vom Sehen oder von der Hinfahrt zum Seminar), aber noch nicht sehr offen miteinander umgehen. In diesem Setting ist die Hemmschwelle geringer und man hat anschließend zumindest ein paar Personen in der Gruppe, mit denen man bereits persönlich gesprochen hat. Die wichtigsten Erkenntnisse müssen anschließend aber unbedingt in die Großgruppe getragen werden.

Paarsetting: Zweiergespräche zu Beginn eignen sich für Gruppen, in denen sich die TeilnehmerInnen noch überhaupt nicht kennen und sich auch eher schüchtern und zurückhaltend geben. Mit einer einzelnen Person redet es sich am Anfang leichter und man hat zumindest eine Ansprechperson. Auch hier ist es wichtig, zum Schluss die wichtigsten Ergebnisse in die Großgruppe zu transportieren – dies kann auch über den Umweg einer weiteren Kleingruppenübung geschehen (z.B. Zusammenführung zweier Paare, bevor man in die Großgruppe übergeht)

 

Von Kennenlern-Übungen zu unterscheiden sind grundsätzlich Übungen zum Merken der Namen. Diese geben nichts über die Personen preis und sind daher zum Kennenlernen ungeeignet.

 

Praktische Übungen

Großgruppensetting

einfache Vorstellrunde: JedeR stellt sich kurz vor. Am besten ist es, wenn man vorgibt, was man hören möchte (z.B. Name, Funktion in der Gruppe, Warum bin ich hier). Damit vermeidet man extreme Unterschiede in den Redezeiten.

Vorsicht: Bei vielen Personen kann so eine Vorstellrunde schnell lange dauern, was zur Folge haben kann, dass sich einzelne TeilnehmerInnen langweilen. Außerdem sind einzelne möglicherweise noch nicht bereit, vor der ganzen Gruppe zu sprechen und fühlen sich unwohl.

 

Vorstellrunde mit Vorbereitung: JedeR bekommt einen Zettel und eine Aufgabe zur Vorbereitung (z.B. Erwartungen an das Seminar, Auflistung persönlicher Eigenschaften, etc.) und trägt die Ergebnisse dann zusammen mit dem Namen kurz vor.

Hier gelten dieselben Hinweise wie bei der einfachen Vorstellrunde.

 

Bildkarten/-impulse: Man streut Bildkarten in die Mitte (auf den Boden oder auf einen Tisch). JedeR TeilnehmerIn sucht sich eine Karte aus und stellt sich anschließen in der großen Runde vor, indem sie/er erklärt, aus welchem Grund sie/er gerade diese Karte gewählt hat.

Der Vorteil dieser Übung ist der Spielraum, den man den TeilnehmerInnen damit gibt. Wer viel von sich preisgeben will, kann das tun, wer eher schüchtern ist, ist dennoch nicht überfordert. „Ich habe diese Karte gewählt, weil mir die Farbe gut gefällt“ ist ebenso zulässig wie eine Geschichte aus der eigenen Kindheit.

 

Luftballons: JedeR bekommt einen Luftballon (oder einen leeren Zettel – je nachdem wie verspielt die Gruppe ist) und zeichnet darauf etwas, das sie/ihn charakterisiert (z.B. ein Musikinstrument, wann man musikalisch ist oder einen Baum, wenn man naturverbunden ist). Anschließend werden die Luftballons quer durch den Raum geworfen und jedeR schnappt sich einen fremden Luftballon (die Karten werden in eine Kiste oder einen Sack gegeben und jedeR zieht eine Karte). Jetzt fängt eineR an zu beschreiben, was auf dem Ballon/der Karte zu sehen ist und stellt Vermutungen an, wem dieser Ballon/diese Karte gehört. Anschließend gibt sich die Person zu erkennen, der der Ballon/die Karte wirklich gehört und klärt auf – diese Person macht dann weiter.

Diese Übung kann sehr schnell als kindisch und zu verspielt angesehen werden. Bevor man sie anleitet sollte man sich sicher sein, dass die jeweilige Gruppe mit so etwas umgehen kann. Außerdem ist es wichtig zur Beschriftung der Ballons unbedingt Permanent Marker zu verwenden, da andere Stifte auf dem Material nicht halten.

 

Eigenschaftenbingo: Alle gehen im Raum herum. JedeR hat eine Liste von bestimmten Eigenschaften, die er für sich ausfüllt (Herkunft, Ausbildung, Schuhgröße, Alter, etc.) und muss für jede Eigenschaft mindestens eine andere Person finden, auf die dasselbe zutrifft und sich den Namen notieren. Anschließend wird das Ganze in der großen Gruppe aufgelöst, indem jedeR kurz sagt, was sie/er mit wem gemeinsam hat.

Vorsicht bei sehr schüchternen TeilnehmerInnen oder bei solchen, die aus irgendeinem Grund in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt sind. Auf erstere kann man eingehen, indem man eine Gesprächsreihenfolge festlegt, auf zweitere, indem man das Setting so aufbaut, dass sich nicht alle im Raum bewegen müssen (z.B. ‚Marktstände‘ aufbauen).

 

Toilettenpapier: Man gibt eine Rolle Toilettenpapier reihum und sagt: „Es soll sich bitte jedeR so viel abreißen, wie sie/er glaubt zu brauchen/wie sie/er will (mindestens 1).“ Anschließend muss jedeR so viele Eigenschaften von sich nennen, wie sie/er Toilettenpapier in der Hand hat (Alternative: man kann auch Süßigkeiten verwenden – diese sollten allerdings nicht in der Hand schmelzen).

Diese Übung kann schnell kindisch und zu verspielt wirken. Außerdem ist sie gefährlich, wenn man eine sehr unsichere Gruppe vor sich hat, da diese Übung die Unsicherheit eher noch verstärkt.

 

Kleingruppensetting

Schlüsselbund: JedeR packt ihren/seinen Schlüsselbund aus und erzählt anhand der Schlüssel Dinge über sich (z.B. Das ist der Schlüssel für mein Fahrrad, ich fahre damit überall hin und bin auch sonst sehr sportlich; Das ist der Schlüssel zu meiner Wohnung, in der ich mit meiner Freundin/meinem Freund wohne). Anschließend stellt sich jeder nochmal kurz in der Großgruppe vor (ohne Schlüsselbund) und erzählt die wichtigsten Eigenschaften (Alternative: die jeweils anderen stellen eine Person vor und sagen dazu, was sie am meisten überrascht hat)

 

Hypothetisieren: Die TeilnehmerInnen raten, wie eine Person ist. Dafür beginnt man mit einer Person. Die anderen beraten laut darüber, wie sie die Person einschätzen. Anschließend klärt die Person auf. Dann kommt die/der nächste an die Reihe. Es ist sinnvoll einige Eigenschaften vorzugeben, die erraten werden sollen, so fällt es einerseits leichter, andererseits vermeidet man damit Untergriffe (vorgeben könnte man z.B. Hobbies, Alter, Lebenssituation, Ausbildung, Berufsweg, Herkunft, etc.) In der Großgruppe stellt sich jedeR selbst vor und berichtet von den überraschendsten Hypothesen zu ihrer/seiner Person.

Vorsicht: Wenn man keine Eigenschaften vorgibt, ist die Gefahr groß, dass einige TeilnehmerInnen Eigenschaften ansprechen, bei denen andere sich angegriffen fühlen.

 

einfaches Vorstellen: Die TeilnehmerInnen stellen sich in ihren Kleingruppen einfach vor, indem sie Dinge über sich erzählen – dies kann durchaus in gemütlicher Gesprächsatmosphäre (Kaffeehausatmosphäre) passieren. Anschließend werden die wichtigsten Erkenntnisse in der Großgruppe erzählt (kann jedeR selbst machen oder man lässt die TN sich gegenseitig vorstellen).

 

Gemeinsamkeiten finden: Die Kleingruppe muss mindestens drei Dinge/Eigen-schaften finden, die auf alle in der Kleingruppe zutreffen.

Hier kann es passieren, dass sich keine oder zu wenige Eigenschaften in den Gruppen finden, vor allem dann, wenn die TeilnehmerInnen noch eher unsicher und/oder schüchtern sind. Man kann dann entweder die Zahl heruntersetzen oder man setzt sich kurz zur jeweiligen Gruppe und versucht das Gespräch anzukurbeln und in neue Richtungen zu lenken.

 

Paarsetting

PartnerInnen-Interview: JedeR befragt den jeweils anderen, um sie/ihn kennen zu lernen. Anschließend stellen sich die TN gegenseitig in der Großgruppe vor (Variante: beim Vorstellen in der Großgruppe wird eine Lüge eingebaut und die Gruppe muss erraten, was die Lüge war).

Hier ist es wichtig, dass sich vor allem jene TeilnehmerInnen zum Interview zusammenfinden, die sich vorher nicht kannten.

 

einfaches Vorstellen: siehe ‚einfaches Vorstellen‘ im Kleingruppensetting.

 

Gemeinsamkeiten finden: siehe ‚Gemeinsamkeiten finden‘ im Kleingruppensetting.

 

Namensspiele (Großgruppe)

‚Panierter Peter‘: JedeR sagt seinen Namen und eine Eigenschaft, die mit demselben Anfangsbuchstaben beginnt und idealerweise auf sie/ihn zutrifft. Vorher muss sie/er aber alle bereits gesagten Namen und Eigenschaften der Reihe nach wiederholen (Das ist die ehrliche Eva, das ist der alternative Armin, das ist die selbstbewusste Sabine und ich bin der beliebte Bernd).

Achtung: die Eigenschaften können einem nachher sehr lange erhalten bleiben, darauf sollte man unbedingt am Beginn hinweisen.

 

Sternjonglage mit Namen: Alle stellen sich im Kreis auf und man wirft einen Ball zu einer Person und nennt ihren Namen. Diese Person wirft den Ball zu einer weiteren Person und nennt deren Namen, usw. Man kann dann dieselbe Reihenfolge beliebig oft wiederholen und auch einen zweiten oder dritten Ball dazu nehmen, die dann in einer anderen Reihenfolge geworfen werden müssen.

Vorsicht bei TeilnehmerInnen mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit! Man kann die Übung adaptieren, indem man z.B. den Kreis im Sitzen bildet.

 

Hat dir der Artikel gefallen?

Erhalte neue Modelle & Theorien per Email

Wir erweitern die Sammlung laufend. Melde dich zu unserem Newsletter an und du verpasst garantiert nichts!


1. Euer Alter:29
2. Wohnort oder Gebiet/ Bundesland z.B Bayern:paderborn
3. Richtiger Vorname:yvonne
4. Schule/Beruf:studentin philo/germanistik auf BA
5. Lieblings Farbe:rot
6. Lieblings Sänger/in+ bands:Jeff Buckley, Red Hot Chilli Peppers, The Doors, Manfred Manns Earth Band, Skinny Puppy, Pink Floyd, The Cure, Elvis, Faithless, Elvis Costello, U2, Depeche Mode, Morcheeba, Massive Attack, Unkle, Lenny Kravitz u.v.a…. Außerdem gern Soul (zB Amy Winehouse), Blues (zB Ray Charles), Hip Hop (zB Snoop Dogg, Cypress Hill), Psychobilly (Mad Sin, Demented Are Go!, Trip Hop und ich liebe 70er-Jahre-Rock!
7. Lieblings Lied/ Song:zu viele.zb pink floyd-wish you were here.
8. Hobbys:lesen,philo,psychologie,poetry slams,konzerte,musik,filme
9. Haustiere:mr p,mein hamster(siehe fotoalbum:-))
10. Lieblings Tier:hamster,hunde,greifvögel
11. Lieblings Blume:weiße orchideen
12. Lieblings Filme:”Wenn der Wind weht” “True Romance” “Der blutige Pfad Gottes” “Das letzte Einhorn” “Ritter der Kokosnuss” “Pulp Fiction” “The Others” “Hinter dem Horizont” “Das Beste kommt zum Schluss” “SATC-The Movie”,”Requiem for a dream”
13. Lieblings Serien:dr house,SATC,monk
14. Lieblings Zeichentrick:simpsons,drawn together
15. Lieblings Buch:stephen king-das bild,dirk bernemann-ich hab die unschuld kotzen sehen,jostein gaarder-das orangenmädchen uvvvvm:-D
16. Lieblings Zeitschrift/Zeitung:NEON,psychologie heute
17. Lieblings Comic/Manga: —
18. Lieblings Maler/ Künstler: —
19. Lieblings Auto:http://www.webzweipunktnull.de/wp-content/uploads/2006/06/thunderbird-motoblog-motoso-oldtimer-us-car-youngtimer-1.jpg
20. Ich trage am liebsten( Hose/Rock/ Kleid….):unterschiedlich,mal 50er jahre stile mit rock,band shirt und mary janes,oft jeans,gern schlaghosen…je nach laune und anlass.
21. Lieblings Marken:kleidung:king kerosin(ansonsten kratzen mich marken nicht so),kosmetik:heymoutain,alverde,essence
22. Lieblings Schauspieler:hugh laurie,johnny depp
23. Lieblings Speise:sauerbraten mit knödeln und rotkohl(aber nicht vom pferd,der braten!),sushi
24: Lieblings Getränk ohne Alk:cola,erdbeer smoothies
25: Lieblings Getränk mit Alk:caipi,tequila:-D
28: Lieblings Fastfoot Kette : —
29: Lieblings Eis: schokolade,vanille,erdbeer
30: Ich nasche gerne:chips,schokoloade,kuchen
31: Ich bestelle gerne bei: heymountain,ebay(klamotten)
32: Ich sammle : —
33: Lieblings Zitate:”Willkommen in Utopia, mein Freund…”
(von mir)
mohit raina and mouni dating /> “Geliebt wirst du einzig, wo du schwach dich zeigen darfst, ohne Stärke zu provozieren.” (Theodor W. Adorno)
“…Mein freier Wille…wissen Sie…ohne den geh ich nie aus dem Haus!” (Dr. House)
“Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.” (Albert Einstein)
“Ja weißte, manche Leute sind so doof, wenne die anguckst, dann denkste, denen springt die Blödheit ja fast schon aus den Augen raus…” (von meiner Mom… 🙂 )
Der Religion ist nur das Heilige wahr,
der Philosophie nur das Wahre heilig.
(Ludwig Feuerbach)
“Soweit ich weiß, wird in keinem Kirchenlied das hohe Lied der Intelligenz gesungen.” (Bertrand Russell)
“Angst kackt die Seele voll” (Dirk Bernemann)
“Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an.” (E.T.A. Hoffmann)
34: Piercing (Ja, nein, wo):augenbraue,bauchnabel
35: Tattoo(Ja, nein, wo,was) :arschgeweih:-Dzwei stilisierte engelsflügel
36: Da möchte ich mal hin fahren:fast überall hin.amerika,indien,australien,schweden…
37: Das mag ich überhaupt nicht :hassfach war mathe.und beim geruch von rosenkohl und lakritz muss ich würgen-_-
38: Ich habe Angst vor :tod meiner eltern…und hab ne arachnophobie.
39: Das wollte ich immer schon haben/ besitzen:thunderbird!(siehe lieblingsauto).und geld zum reisen.
40: Der schönst (Promi) Mann ist:jared leto,johnny depp,lenny kravitz
41: Die schönste (Promi) Frau ist:jessica alba find ich superscharf und süß!
42: Lieblings PC/ Konsolen Spiel: —
43: Lieblings Gesellschaftsspiel/ Kartenspiel: —
44: Ich steh total auf (bin Fan von)…..:poetry slammer wie andy strauß,felix römer.und eben oben genannte musiker.
45: Diese Promis finde ich schrecklich:zu viele.kader loth is weit vorn-_-
46: Diese Internet-Seite finde ich gut:langhaarnetzwerk(gute tipps!),myspace zur selbstdarstellung.:-D
47: Lieblings Düfte :betty barcley-saphir,heymountain-azuro,vanilledüfte
48: Ich bin eine totale ………:faule perfektionistin(jaja üble mischung,ich weiß..)
49: Das macht mir Spass: telefonieren, shoppen,lesen,festivals,konzerte usw
50: Das würde ich nie machen:nicht meine meinung sagen;über sachen reden,von denen ich keine ahnung hab!mich selbst nicht respektieren.mich schlecht behandeln lassen,meine prinzipien über bord werfen.

Methoden zum kennenlernen in gruppen; Menschen kennenlernen innsbruck; 5 fragen zum kennenlernen; Kennenlernen jugendarbeit; Dialog kennenlernen deutsch;.


Hier geht es weiter mit Spielen zum Kennenlernen. Ein Beitrag von Nicole H. Alle setzen sich im Stuhlkreis, wobei darauf zu achten ist, das ein Stuhl zuviel vorhanden ist. Gelingt ihnen dies, muss das Kind, was das andere Kind aufgerufen hat von vorne anfangen mit "Ich sitze".

Ein Beitrag von Dennis G. Dann wird der Ball weiter geworfen. Wenn sich die Kinder schon kennen, sagt das werfende Kind zuvor den Namen des anderen Kindes, welches denn Ball fangen soll, um sich vor zu fragen zum kennenlernen in gruppen. Gemeinsam werden sie aufgemacht und gegessen.

Eine Zusendung von Raphael S. Ein Beitrag von Mareike. Dann sollen alle damit herumgehen und irgendjemanden fragen. Alle sitzen im Stuhlkreis. Einer ist in der Mitte. Dieser zeigt auf einen Mitspieler uns sagt Zipp oder Zapp. Bei Zipp muss der Namen des linken Spielers, bei Zapp muss der Name des rechten Spielers genannt werden kann auch mal getauscht werden. Wenn der Angesprochene diesen Namen nicht innerhalb von Sekunden genannt hat, dann muss dieser in die Mitte.

Wer keinen findet muss in die Mitte. Das bedeutet dann, dass die Person auf welche gezeigt wurde ihren eigenen Namen sagen muss. Jedes Kind schneidet seinen Kopf aus. Lieblingsgericht, Wohnort, Geburtstag usw.

An Hand des Schattenbildes sollen die Kinder erraten, welches Kind dahinter steckt. Gegebenfalls kann mit den hinten drauf stehenden Aussagen geholfen werden.

Ein von Anna O. Der Leiter denkt sich fragen zum kennenlernen in gruppen Paare aus z. Ein Beitrag von Hennilein. Alle Mitspieler stehen im Kreis. Der Spielleiter sagt z. Ein Beitrag von Margret. Nun malt er ein von von seiner Umgebung, von Menschen mit denen er besonders viel zu tun hat, von seiner Familie, von seinen Hobbies usw.

Hat jeder ein Bild erstellt, werden die Bilder in der Mitte geknickt und in die Mitte des Stuhlkreises gelegt.

Jeder nimmt sich nun ein Bild heraus, so dass jeder ein Bild eines anderen hat. B mein Name ist, ich komme aus. Ein Kind steht fragen zum kennenlernen in gruppen der Mitte des Kreises. Alle stehen im Kreis. Ein Beitrag von Maria Santos-Nunier. Das Spiel wird im Stuhlkreis gespielt. Ein Spielleiter muss als Kommentator vorhanden sein. Der Spieleiter schreibt Zettel mit den Rollen die die Personen spielen werden z.

Da keiner die Rolle eines anderen Spielers kennt, mit Ausnahme des Spielleiters, ist jeder ein potenzieller Werwolf. Das Spiel kann nun beginnen. Mit enthalten sein sollen jedoch 5 Fakten die nicht stimmen. Ein Beitrag von Harry L. Pro Runde darf jeder Spieler nur eine Frage stellen. Gewonnen hat, wer seine Figur als erstes erraten kann. Die Mitspieler im Kreis.

Einer ruft nun einen Namen von einem anderen Mitspieler. Der der Mitte muss nun versuchen den, dessen Namen gerufen wurde mit der Zeitung zu schlagen nicht zu doll.

Der, fragen zum kennenlernen in gruppen Namen gerufen wurde muss jedoch versuchen einen anderen Namen zu nennen. Ein Beitrag von Theresa. Man steht im Kreis, und der Spielleiter beginnt zu sagen "Ich bin die Susi, komm aus Salzburg und mache gerne Suschi, und wer bist du? Dieser muss dann auch so etwas sagen.

Wenn es jedoch falsch ist, fragt der Spielleiter jemand anderes. Das Spiel dauert so lange bis die Kinder herausgefunden haben wie es funktioniert. Im Anschluss laufen alle herum und machen bei den anderen einen Strich neben dem vermeintlichen Lieblingsessen. Eine Zusendung von Jorit Thoren G.

Jeder Teilnehmer malt auf einen Zettel zwei Bilder, die er mit einer Geschichte aus seinem Leben verbinden kann. Eine Geschichte ist wahr und die andere Geschichte ist gelogen. Das macht man dann 5 - 15 Minuten, je nach Anzahl der Fragen zum kennenlernen in gruppen. Nun muss die Gruppe per Abstimmung entscheiden, welche Geschichte wahr oder gelogen ist.

Eine Zusendung von Chantal. Der Spielleiter hat einen Ball, sagt seinen Namen und gibt den Ball an seinen rechten oder linken Nachbarn weiter, der ebenfalls seinen Namen sagt.

Das geht nun Reihum bis der Ball wieder beim Spielleiter angekommen ist. Jetzt sagt der Spielleiter einen Namen eines Teilnehmers und wirft diesem den Ball zu. Dieser sagt wieder einen anderen Name und wirft den Ball demjenigen Eine Zusendung von Tonga.

Mehrere Hulahup-Reifen shruti hassan dating chennai super kings suresh raina werden in der Turnhalle oder auf dem Rasen verteilt. Jeder Reifen stellt eine Insel dar. Wenn der Sportlehrer z. Eine Zusendung von Jessika S. Alle Kinder stehen in einem Kreis.

In der Mitte steht mit einer Papierrolle.

Aber derjenige, der geschlagen werden soll kann einen anderen Namen aus der Gruppe sagen um nicht geschlagen zu werden. Jeder verfasst mit dem Anfangsbuchstaben seines Namens fragen zum kennenlernen in gruppen kurzen Satz und stellt sich damit vor.

Variante B ist lustiger und spannender. Alle Teilnehmer schreiben den eigenen Vornamen auf ein kleines Blatt Papier. Die Zettel werden vom Gruppenleiter in eine Schachtel gegeben. Der Genannte steht auf und stellt den Satz pantomimisch dar. Eine Zusendung von Andrea aus Villach. Alle Teilnehmer stehen im Kreis.

Der Reihe nach geht es weiter und die Teilnehmer benennen den Edding, die Spieler vor einem und nennen auch ihren Namen mit passendem Adjektiv, der denselben Anfangsbuchstaben hat, wie der eigene Name. Eine Zusendung von Vanessa. Der Spielleiter sagt seinen Namen, z. Dann sagt er "Peter paddelt" und macht dabei die entsprechende Bewegung mit den Armen. Im Uhrzeigersinn geht es weiter.

So setzt sich der Kreis fort. Eine Zusendung von Peter. Alle Kinder sitzen im Kreis. Die Gruppenmitglieder finden sich zu viert zusammen. Alle Gruppenmitglieder werden gebeten ein Namensschild vor sich aufzustellen.

Welche hat die Person? Nun geben alle Gruppenmitglieder nacheinander ihre Vermutungen preis.

Eine Zusendung von Constanze. Wo wirst du wohl in zehn Jahren gerade jetzt sein? Am Schluss hat jeder Teilnehmer fragen zum kennenlernen in gruppen Zettel, auf dem sechs Antworten auf die verschiedenen Fragen von sechs verschiedenen Teilnehmern stehen.

Wenn ein Schreiber identifiziert wurde, wird dessen Name auf dem entsprechenden Feld notiert. Am Ende dieser Runde hat jeder Teilnehmer herausgefunden, welche sechs anderen Teilnehmer die Antworten auf dem Zettel gegeben haben. Alle setzen sich wieder. Fragen zum kennenlernen in gruppen werden die Teilnehmer vorgestellt, indem sich einer erhebt. Der Reiz besteht u.


Was magst du so? Was machst du beruflich? Lade sie dir kostenlos herunter. Was findest Du cool? Was findest Du nicht so cool? Welche spezielle Aufgabe in fragen zum kennenlernen in gruppen erfreut dich am meisten?

Stelle vor allem beim 1. Was hat dich in deiner Vergangenheit zutiefst verletzt? Dies ist um einiges spannender. Hast du schon mal geklaut? Es ist wichtig, dass Du jede deiner Fragen auch selber beantworten kannst. Das machst du entweder aktiv oder du wartest auf die Gegenfrage.

Drucke die Fragen jetzt aber nicht aus, um daraus einen Fragekatalog zu erstellen, den du dann bei jedem Date dabei hast ;- Noch ein wichtiger Hinweis: Right zu finden ist das eine — Ihn auch zu behalten, das andere.

Das beste Gegenmittel ist die Neugier. Schreib dazu einfach einen Kommentar und bereichere uns mit deinem Wissen: Right endlich ein Ende setzen! Mit diesem Projekt hilft er vielen jungen Frauen fragen zum kennenlernen in gruppen, endlich den richtigen Partner zu finden und diesen an sich zu binden.

Wohin und 3 wichtige Tipps Freundschaft Plus: Click Here to Leave a Comment Below 0 comments. Du bist einfach klasse!


Details: Skype-Unterricht mit mir, mein B2/C1 OnlineKurs, Whatsapp-Gruppen...

Related queries:
-
Die TeilnehmerInnen sollen sich einerseits gegenseitig kennenlernen und andererseits und sind daher zum Kennenlernen in den Gruppen finden, vor allem.
-
Noch fragen zum kennenlernen in gruppen Fragen um jemand besser kennenlernen. Mich lieb fragen an den partner kennenlernen verlieren freunde finden willst, http.
-
Für tiefe Endlosgespräche und um Gesprächspausen zu verhindern! Diese Fragen zum Kennenlernen helfen dir beim ersten Gut zum Kennenlernen größerer Gruppen.
-
Aber jung bett gehst und fragen in zum ihre allein. Draußen, fahre an meer genießen gruppen das macht. Aftershowparty berlin-adlershof genauso wie der zum.
-
Spiele zum Kennenlernen eignen sich für neue Gruppen, die sich noch nicht so gut kennen und das deshalb gute Kennenlernspiele gerade passen.
-

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message